Alle Beiträge von RSG Offenburg Fessenbach

Philip Hund Sieger beim Saisonabschluss Cross

RSG Offenburg Fessenbach beendet erfolgreich die Crosssaison

Am vergangenen Sonntag fand auf dem Gelände der Radrennbahn in Mannheim das Saisonabschlussrennen im Cyclocross statt. Aufgrund des starken Regens  wurde die kurvige Strecke immer matschiger und anspruchsvoller.

Trotz der schwierigen Bedingungen konnte sich Philip Hund mit einem Master Fahrer gleich nach dem Start absetzten und einen großen Abstand auf die Verfolger heraus fahren. Keiner konnte mehr nachsetzten und so sicherte sich Hund souverän den Start Ziel Sieg.

Pascal Hund und Leon Heinemann starten beiden in der Klasse U17. Leon Heinemann hatte einen guten Start, verlor aber im Verlauf des Rennens den Anschluss zur Spitze, am Ende des Rennens belegte er Platz acht und Pascal Hund Platz 12.

Jane Hug, welche in der Klasse Frauen Elite startete musste nach einem Sturz auf Platz zwei liegend, das Rennen leider beenden.

Die Fahrer des Hauptrennens der Männer Elite Klasse, wo Yannick Hund am Start war, hatten durch die noch tiefer aufgeweichte Strecke die schwierigsten Bedingungen .Nach einem langen Rennen mit vielen Positionskämpfen landete Hund auf Platz neun.

Tassilo und Pirmin Benz TopTen Plätze bei DM Rad-Cross

Yannick und Philip Hund Top 4. und 8. der Gesamtwertung Deutschland Cup Cross

 

Am Wochenende fand in Bensheim / Hessen mit der Deutschen Meisterschaft im Rad-Cross  das große Finale der Cyclo-Cross Saison und Deutschland Cup Cross  2017  statt. Bei bestem Rennwetter und optimalen Bedingungen präsentierte sich die SSG Bensheim als Top Ausrichter der auf dem rasanten Gelände des Sportparks West stattfindenden Titelkämpfe. Über 5000 Zuschauer an zwei tollen Renntagen boten den würdigen Rahmen für die DM und die Radsportler zeigten beachtliche Leistungen. Der etwa 3 KM lange Rundkurs gehörte zu den wohl schönsten und anspruchsvollsten Cross-Strecken Deutschlands. Mit insgesamt 60 Höhenmetern, 600 Meter Asphalt, 2 km Wiesengelände,  Schotter und Sandpassage dazu künstliche Hindernisse, kurze giftige Anstiege und Abfahrten sowie Lauf und Treppenpassagen war alles zu finden was Querfeldein Radsport zu bieten hat. Am Samstag fanden bereits die Schüler,  Jugendrennen und Männer U23 statt. Von der RSG Offenburg Fessenbach Cross Nachwuchsteam waren hier insgesamt 5 Fahrer am Start. In der Klasse U15 mussten  der Rundkurs 3 mal gefahren werden was etwa ca. 22 Minuten Renndauer betrug. Tassilo Benz hatte einen perfekten Startsprint hingelegt und konnte sich früh im ca. 50 köpfigen Starterfeld unter die ersten 15  Fahrer einreihen. Im Rennverlauf zeigte er Kampfgeist und konnte sich weiter nach vorne durch arbeiten. Mit einem Sehr guten 8. Platz  überquerte Benz dann überglücklich das Ziel. In der männlichen Jugend U 17 hatte Andre Gris auch einen Top Start hingelegt wurde aber dann bei der Einfahrt ins Wiesengelände von einem Fahrer attackiert und musste einen technischen Defekt beheben was Ihn ans Ende des Feldes katapultierte. Nach einer Aufholjagt konnte er nach 5 Rennrunden bis auf Platz 29 fahren. Leon Heinemann fuhr ebenfalls ein gutes Rennen und erreichte Platz 32, Pascal Hund fuhr auf  Platz 43. Im Rennen der Männer  U23 hatte es Yannick Hund mit sehr starker Konkurrenz zu tun, trotzdem konnte Hund nach fast einer Stunde Renndauer mit dem 15. Platz sich in die deutsche Top 20 einreihen.

Für RSG Nachwuchsfahrer  Philip Hund und Pirmin Benz,  für Gunsha KMC Racing Team startend war der Sonntag der Wettkampftag mit dem Rennen der Junioren U19.  Benz der verletzungsbedingt nur wenige Deutschland Cup Rennen gefahren ist und dies ausschlaggebend war für die Startaufstellung musste demnach aus den hinteren Startreihen die Meisterschaft beginnen. Nach dem Startsprint auf der langen Startgeraden gab es für Benz kein Durchkommen nach vorne und musste sogar bedingt durch ein Attackieren eines Kontrahenten als letzter ins Gelände einfahren. Philip Hund erwischte einen guten Start und konnte als dritter die Verfolgung der Spitze im Gelände aufnehmen. Die starken Fahrer des Stevens-Werksteam konnten allerdings bald eine  Lücke reisen und sich 4 Fahrer davon nach vorne absetzten. Benz dem die Strecke sehr lag begann nun mit einer furiosen Aufholjagt und war bereits nach der halben Renndistanz nach 20 Minuten unter die ersten 12 gefahren. Ohne Einbruch konnte er gegen Ende das Tempo  nochmal erhöhen und  Plätze gut machen wo er letztendlich mit dem Top 7. Platz belohnt wurde. Philip Hund konnte krankheitsbedingt seine Leistung nicht voll abrufen fuhr aber dennoch auf den 15. Platz.

Im Rahmen der Siegerehrung der Deutschen Meisterschaft wurde auch die Ehrungen der besten 10 in der Gesamtwertung des Deutschland Cups 2017 vorgenommen. Auch hier konnte mit 3 Fahrern auf der großen Bühne sich die RSG Offenburg Fessenbach Top präsentieren. In der Klasse der Schüler erreichte Tassilo Benz den 7. Platz der Gesamtwertung, Philip Hund den 8. Platz Gesamtwertung Junioren und Yannick Hund sogar den 4. Platz in der Klasse Männer U23.

 

Erfolgreiches Wochenende für RSG Crosser

Philip Hund und Benedikt Benz Sieger Ihrer Klassen

 

Am Wochenende waren das Querfeldein Nachwuchs Team der RSG Offenburg Fessenbach an unterschiedlichen Crossrennen am Start. In Wyhl am Kaiserstuhl fand am Sonntag die zweite Auflage des Rheinwald Cross auf einer neu gestalteten Strecke statt. Diesmal gab es unter anderem auch ein Steilhang und Sandpassagen zu durchfahren. Unter den Nasskalten Bedingungen eine teilweise sehr anspruchsvolle Streckenführung. Insgesamt 7 Starter waren hier von der RSG am Start. In der Hobbyklasse zeigte MTB Ass Fabian Bruder seine diesjährige enorme Stärke und musste auslösend durch ein Boddycheck eines Kontrahenten in der letzten Runde den sicheren Sieg aus der Hand geben, mit Platz 2 dann aber eine Top Platzierung erreicht. In der männlichen Jugend konnten alle 4 RSG Fahrer auch Top Platzierungen erreichen. So fuhr Andre Gris auf den  5. Platz, Leon Heinemann Platz 7, Pascal Hund 10. und Lukas Nock auf den 11. Platz. Philip Hund, in der Juniorenklasse zusammen mit  Master 2 und Damen Elite Klasse startend fuhr ein starkes  Rennen und konnte durch einen Start Ziel Sieg die Klasse souverän für sich entscheiden. Im Hauptrennen der Klasse Männer Elite und U23 verfehlte Yannick Hund das Podest mit dem 4. Platz nur ganz knapp.

Am Sonntag fand in Herxheim, Rheinlandpfalz eine Etappe des Pfalz-Cross-Cup auf und um das bekannte Sandbahnstadion statt. Auch hier waren die Bedingungen aufgrund des nasskalten Wetters mit kräftigem Schneeregen mehr als angenehm für die Fahrer. Die Crossstrecke, eher geschaffen für Straßenfahrer mit langen Passage auf der Sandbahn aber auch Passagen mit engen Kurven und kurze steile Hügel sehr anstrengend zu fahren. Am Start waren hier von der RSG die 3 Brüder Benz aus Ohlsbach. Pech hatte leider gleich beim ersten Rennen Tassilo Benz der an Position 3 fahrend in der letzten Rennrunde einen Technischen Defekt am Schaltwerk erlitt und das Rennen vorzeitig beenden musste. Benedikt Benz musste in der Schülerklasse U13 zuerst einen 1000 Meter Lauf absolvieren, dann von den Laufschuhen in die Radschuhe steigen und noch die 3,4 Km langen große Crossrunde absolvieren. Eine Herausforderung für die erst 10 bis 12 Jährigen Mädchen und Jungs. Durch seine enorme Laufstärke konnte er mit großen Vorsprung auf die Crossstrecke gehen und so seine Führung auch bis ins Ziel halten. Pirmin Benz der nach einer Verletzungspause jetzt erst das zweite Rennen in der Crosssaison wieder fuhr war mit dem 3. Platz in der Juniorenklasse mit durchaus starker Konkurrenz sehr zufrieden.

Matthias Huber Sieger im Jugend Team Race bei RUN & Bike Reute

Jeweils 2. Plätze für Tassilo Benz Team Race U15 und Philip Hund Radcross in Mehlingen

 

Am vergangenen Wochenende konnten die Radsportler der RSG Offenburg Fessenbach wieder bärenstake Ergebnisse nach Hause fahren und so auf das äußerst erfolgreiche Sportjahr 2017 zum Abschluss nochmal eine Schippe drauf legen. Das jährlich weit über die Grenzen Baden-Württembergs bekannte Spektakel RUN & BIKE in Reute am Kaiserstuhl war Anlass sich nochmal mit den Besten Sportler aus dem süddeutschen Raum messen zu können. Spannend bei diesem Hochkaräter ist immer wieder welche Stars sich nun jährlich wieder in das kleine Reute verirren um im Team aus Läufer und Radsportler sich mit den besten messen zu können. Es ist immer ein bunter Mix von Topathleten aus den Bereichen MTB, Rennrad-Cross, Triathlon und reine Läufer anzutreffen. So war am Sonntag unter anderem der 18. Sieger des diesjährigen  Ironman am Start und auch ein Teilnehmer der erst vor kurzem statt findende Europameisterschaft im Crosslauf. Im Rahmen der Hauptveranstaltung finden auch Hobbyrennen für den Schüler und Jugendbereich statt. Hier besteht das Team aus 2 Radfahrer die abwechselnd auf der Radcrossstrecke mit MTB oder Crossrad unterwegs sind. Im ersten Rennen der Schülerklasse U15 konnte RSG Nachwuchsfahrer Tassilo Benz mit seinem Teampartner Philipp Lettau vom RSV Wyhl den 2. Platz wie im letzten Jahr verteidigen. Eine ganz starke Leistung zeigten auch Matthias Huber mit Partner Louis Krauss vom TSV Neckartenzlingen in der Jugendklasse die mit einem souveränen Start Ziel Sieg und fast einer Minute auf das Verfolgerteam den sicheren Sieg feiern konnten. Weitere Top Platzierungen in der Jugendklasse erreichten Andre Gris mit Teampartner Moritz Frei mit dem 6. Platz  sowie Pascal Hund mit Lukas Nock  mit dem 13. Platz.

Eine Überraschung gab es für RSG Fahrer Maximilian Müller der eigentlich nur als Zuschauer vor Ort war, er jedoch spontan 20 Minuten vor dem Start einem Aufruf folgte einem Läufer wäre der Radsportler ausgefallen und man suche einen Ersatz. Müller sagte zu und wusste aber zu dem Zeitpunkt noch nicht wer sein Läufer war. Nach nur wenigen Runden nach dem Start des Hauptrennens war Ihm dann klar geworden er wird hier mit seinem unbekannten Teampartner, einem Flüchtling namens Yemane Gebrezgher der ein sehr starker Läufer war, mit um die Top Ten Platzierungen fahren. Das Resultat für den spontanen Einsatz war der Top  7. Platz von über 50 gestarteten Teams. Zugleich war es eine gelungene Aktion für gelebte Integration.

Einen spannenden  Kampf lieferten sich 3 weitere sehr junge Teams mit RSG Fahrern die zum ersten Mal in der Eliteklasse am Start waren. So konnte MTB Fahrer und WM Teilnehmer Jakob Niemeyer mit Laufpartner Vincent Rösch vom Running Team Ortenau den 12. Platz belegen dicht gefolgt von Oliver Fritsch mit Läufer Julian Rösch vom SC Hausach und Pirmin Benz mit Laufpartner Philipp Böhm ebenfalls Running Team Ortenau die den 15. Platz belegten.

Am Sonntag fand in Mehlingen, Rheinlandpfalz auch der traditionell ausgetragene Mehlinger Weihnachtscross statt. Der 2,5 km langen Rundkurs auf einem Sportgelände mit Schräghang, Doppelhürde und Pumptracks war durch die Temperaturen um den Gefrierpunkt schwierig zu fahren. RSG Fahrer Philipp Hund trotzte den widrigen Bedingungen und konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten während des Rennverlaufs aber nach vorne auf die Spitze aufschließen und zum Ende noch einen hervorragenden 2. Platz belegen.