Archiv der Kategorie: MTB Saison 2017

Nachwuchsarbeit Radsport steht an erster Stelle

Gesellige Hauptversammlung RSG Offenburg Fessenbach / Durchführung Deutschland Cup Radcross im Herbst

 

Auf ein erfolgreiches Jahr 2016 konnten die Mietglieder der RSG Offenburg Fessenbach bei Ihrer Jahreshauptversammlung zurück blicken. Sportliche Bestleistungen, Starke Rennergebnisse und Top gelungene Veranstaltungen wie die im Rammersweirer Bike Arena durchgeführte Baden Württembergische Meisterschaft im Radcross die stolze Bilanz.  

 

Offenburg.  Am 20. März veranstaltete die RSG Offenburg Fessenbach unter Federführung des 1. Vorsitzenden Stefan Backofen Ihre Jahreshauptversammlung in den eigenen Trainings und Versammlungsräumlichkeiten in der Okenstraße.  Beinpressen, Hantelstangen und Spinning Bikes im Trainingsraum wurden dafür mal kurzfristig beiseitegeschoben  um ein paar Bänke für die vielen jungen Sportler und Erwachsene Besucher auf zu stellen. So jung und dynamisch wie der Verein sich nach außen präsentiert verlief dann auch die Versammlung. Nach erfolgter Totenehrung mit einer kurzen Schweigeminute wurden die einzelnen Punkte der Tagesordnung rasch abgearbeitet. Finanziell gut aufgestellt und Top verwaltet durch Kassiererin Heike Egger, auch die wirtschaftliche Seite des Vereins  mit einer soliden Basis nicht zuletzt auch aufgrund der vielen zufriedenen Sponsoren die auf den Trikots der Sportler und Banner bei Veranstaltungen das ganze Jahr Top präsentiert werden. Ein Danke erfolgte auch an die Stadt Offenburg die für nationale und internationale Einsätze für den Nachwuchs Zuschüsse bereitstellt. Bei den Berichten der einzelnen Abteilungen vertritt Markus Schrempp den 2. Vorsitzenden Tobias Gris der die hauptsächliche Zuständigkeit für den MTB-Sport inne hat. Schrempp berichtete von den tollen sportlichen Erfolgen der Biker von 2016 , dem durchgeführten Oster-Trainingslager in Südtirol  und dem Nachwuchs-Trainingsalltag im Winter und Sommer der MTB Abteilung.

Markus Schrempp und Fabian Bruder absolvieren momentan die Ausbildung zum Trainer C im Bereich Radsport und fokussieren sich auf die wichtige Nachwuchsförderung. Erste Entwürfe und Gespräche mit der Ortsverwaltung Fessenbach für eine MTB Trainingsstrecke rund um den Schucks Hof sind in vollem Gange.  Gast  Elmar Ritter als Vertretung von Fessenbachs Ortsvorsteher versprach hier volle Unterstützung durch den Ortschaftsrat. Die Nachwuchsarbeit steht voll im Mittelpunkt und an erster Stelle erwiderte  auch Stefan Backofen bei seinem Bericht der Rennrad Abteilung. Fast keine Woche verging in der letzten Sommer wie Winter-Saison ohne das über die verschiedensten Erfolge national und international berichtet wurde so Backofen. Gemeinsame Trainingsausfahrten, Wintertraining, Saisonvorbereitung im Frühjahr, eine mehrtägige Bodenseerundfahrt mit den 13 bis 16 jährigen Nachwuchsfahrern, die geselligen Stunden im Trainingsraum, einige Themen von Stefan Backofen. Besonders erwähnt wurde auch die Arbeit in Sachen  Nachwuchsgewinnung. Bei den verschiedenen  Angeboten  an Training  ist für jeden was dabei, denn nicht nur Leistungssport wird bei uns betrieben sondern auch im Hobbybereich ohne Fahrerlizenz werden Möglichkeiten angeboten, erklärte Stefan  Backofen. Sportliche Aktivität, Spaß  in der Gruppe, Geselligkeit  und immer an der frischen Luft das Motto unserer Rad Sport Gemeinschaft. Stefan Backofen sprach auch über Zukunftsplanung, da unter anderem auch über sportliche Kooperationen mit anderen Vereinen im Bereich Nachwuchsarbeit oder der Visionen Bau eines Radsportzentrums und Überlegungen für die Ausrichtung eines  Rennen zur Rad-Bundesliga Straße.

Vorstandsmitglied Johannes Hund sprach über die tadellos und erfolgreich verlaufene Baden Württembergische Meisterschaften 2016 im Radcross die im Bereich Bike Arena und Rammersweirer Wald letztes Jahr ausgetragen wurde. Als Hauptverantwortlicher Organisator dankte er den vielen Helfern. Beflügelt von dem Erfolg der BAWÜ und den positiven Meinungen  der Rennkommisare und Querfeldeinsportler konnte Hund jetzt  sogar ein Deutschland Cup Cross nach Offenburg holen. Die Doppelveranstaltung findet am Samstag 28.10 in  Kehl und am 29.10. in Rammersweier statt. Bei diesem Großereignis werden die Nationale und Internationale Querfeldeinelite zu Gast in Offenburg sein so Hund.

Abschließend bedankte sich der 1. Vorsitzender bei allen die für das Gelingen dieser Erfolge mit dazu beigetragen haben und bei allen Anwesenden der Versammlung. Den Sportlerinnen und Sportlern wünschte Stefan Backofen viele sportliche Erfolge für die kommende Saison.

 

Foto Verein:
Erfolgreicher Nachwuchs / RSG Radcrosser
Von links: Maximilian Müller, Oliver Fritsch, Yannick Hund, Philipp Hund, Jane Hug, Pirmin Benz, Benedikt Benz, Matthias Huber, Tassilo Benz, Andre Gris, Sophia Lausen, Uwe Waslikowski, Lukas Nock, Pascal Hund, Martina Lausen

Siegreiches Saisonfinale durch Max Müller und Pirmin Benz beim Team Race in Reute

Philip Hund 2.Platz beim Wyler Crossrennen  der Belle AG 

Eine hervorragende Bilanz verbuchte das Radcrossteam der RSG Offenburg Fessenbach  in den letzten Rennen der Querfeldeinsaison der diesjährigen Wintersaison.

Bereits am vorletzten Wochenende wahren die Radsportler bei unterschiedlichen Veranstaltungen unterwegs. Philip Hund startete in Wyhl an der Schweizer Grenze beim Crossrennen der Belle AG  und konnte im Juniorenrennen über 40 Minuten einen sehr guten 2. Platz belegen. Die Brüder Pascal Hund belegten den 6. Platz in der Klasse U15 und Yannick Hund in der Männer Eliteklasse den 14. Platz. Jane Hug fuhr bei den Elite Frauen auf den 4. Rang. Beim vorletzten Deutschland Cup Crossrennen im Reiterwaldstadion im niedersächsischen Vechta waren auch am letzten Wochenende 3 Nachwuchsfahrer am Start. Dort galt es nochmal einen großen Wettkampf zu bestreiten als Vorbereitung auf die deutschen Querfeldeinmeisterschaften  die am 8./9. Januar 2017 in Queidersbach in der Pfalz stattfinden. So konnten Pirmin Benz mit Platz 6 und Max Müller mit dem 10. Platz beide in die TopTen der Juniorenklasse fahren. Tassilo Benz erkämpfte sich im starken Fahrerfeld der 12-14 jährigen den 14. Platz.

Hochkarätiges Starterfeld beim traditionellen Run&Bike in Reute

Am vergangenen Wochenende stand das traditionell vom RVC Reute (Kreis Emmendingen) organisierte 23. Run&Bike  auf dem Terminplan viele Top Radsportler sowie der Läuferelite der Region. Bereits zum 10. Mal fand auch  im Rahmen dieser Veranstaltung das MTB / Cross Team Race für den Schüler und Jugendbreich statt. Hier bilden 2 Fahrer, Fahrerinnen bzw. Mix ein  Team die abwechselnd ähnlich einer Staffel auf dem ca. 1,5 km langen Querfeldein Rundkus unterwegs sind. In der Schülerklasse mussten die Teams mindestens 25 Minuten den Kurs fahren bis die Schlussrunde eingeläutet wurde. Tassilo Benz fur mit Teamkollege Jonas Beck vom RVC Reute ein Top Rennen, sie konnten den sehr guten 3. Podestplatz belegen. Pascal Hund fuhr mit Lukas Nock auf den 9. Platz. Spannend bis zur letzten Runde verlief das Jugendrennen wo vier Teams mit mindestens einem Fahrer der RSG Offenburg Fessenbach am Start waren. Bereits kurz nach dem Massenstart der ca. 30 Teams konnten sich die Topfavoriten und ersten 8 Fahrer gleich  in der ersten Runde vom Fahrerfeld absetzten.

Spannend auch deswegen weil Teams aus dem MTB Bereich  hier gegen Rennrad / Radcrossfahrer im direktem Vergleich starten also Fahrer die sonst eher weniger aufeinander treffen. So gab es ein packendes Duell zwischen dem MTB Team mit RSG Fahrer Oliver Fritsch und Julian Rösch vom SC Hausach mit dem RSG Team mit Max Müller und Pirmin Benz die auf einem Crossrad unterwegs waren. Bis zur letzten Runde lieferten sich die beiden Teams ein Schlagabtausch mit Abständen zwischen 5 und 10 Sekunden. Nach 45 Minuten Maximalspeed  setzten sich die Crosser durch und so konnten Müller und Benz den TeamRace gewinnen, dicht gefolgt von Oliver Fritsch mit Julian Rösch auf dem 2. Platz. RSG Fahrer Matthias Huber fuhr mit Kollege Maximilian Boos auf den sehr guten 4. Platz. Pech hatten Philip Hund mit Teamkollege Luis Hild vom RVC Reute die schon in der ersten Runde eine technische Panne hatten und sich auf die Platzierungen vor kämpfen mussten. Am Schluss  reichte es dennoch auf den 5. Platz. Andre Gris und Jonas Bender gehörten den jüngeren Jahrgänge an und fuhren trotzdem auf den Top 7. Platz. Im Hauptrennen des Tages dem Run & Bike starteten von der RSG Markus Schrempp auf dem Rad  mit Fabian Bruder der die Laufdisziplin übernahm. In dem großen Starterfeld von 60 Teams erreichten die beiden RSG Nachwuchstrainer den 30. Platz.

RSG Cross Team Von Links: Lukas Nock, Markus Schrempp, Pascal Hund, Jonas Bender, Oliver Fritsch, Philip Hund, Max Müller, Pirmin Benz, Andre Gris, Fabian Bruder, Tassilo Benz, Matthias Huber
RSG Cross Team
Von Links: Lukas Nock, Markus Schrempp, Pascal Hund, Jonas Bender, Oliver Fritsch, Philip Hund, Max Müller, Pirmin Benz, Andre Gris, Fabian Bruder, Tassilo Benz, Matthias Huber
dsc03065
on links: Oliver Fritsch, Julian Rösch, Pirmin Benz, Max Müller

img_7414 img_7314 img_7334