Archiv der Kategorie: Rennrad Saison 2012

GVS Erdgas Schüler Cup Ellmendingen – 3. Etappe

Die äußeren Bedingen waren nicht gerade ideal bei der dritten Etappe des GVS Erdgas Schüler Cups in Ellmendingen bei Pforzheim. Starkregen mit heftigen Windböen forderten bei manchem Rennradler ihren Tribut – dennoch kamen alle RSG-Nachwuchsfahrer allesamt heil ans Ziel. Um mehr konnte es letztlich auch nicht beim anstrengenden Rennen gehen. Auf dem 4 Kilometer langen Rundkurs rund um Ellmendingen setzte insbesondere das nasse Kopfsteinpflaster den Rennradfahrern zu. Stürze blieben zum Glück die Ausnahme. Bei den U15ern hielten sich Maximilian Müller und Pirmin Benz wacker im Rennen, beide überquerten kurz hintereinander die Ziellinie. Auch Jannis Krellmann und Jonas Kiefer trotzten dem Starkregen und meisterten die 300 Meter lange Zielgerade mit viel Bravour. Bei den U11ern überzeugte Leon Heinemann wieder einmal mit einem vierten Platz und bei den Einstergern U11 sorgte Tassilo Benz mit seinem Sieg für einen erfolgreichen Abschluss der RSG-Nachwuchsfahrer.

 

P1090070
Die U15er starteten noch bei gutem Wetter…

 

 

P1090080
… ebenso die U13er
P1090095
Jannis Krellmann kurz nach dem Start.

 

 

 

P1090107
Jonas Kiefer auf regennasser Straße beim steilen Zieleinlauf.

 

Großes Lob für junge Könner

 

Jugendliche beim Neujahrsempfang in Fessenbach geehrt / Auch Vertreter aus dem Elsass anwesend

 

vordere Reihe v.li. Jakob Niemeyer, Celina Wiedemer hintere Reihe v.re. Moritz Backofen
vordere Reihe v.li. Jakob Niemeyer, Celina Wiedemer
hintere Reihe v.re. Moritz Backofen von der RSG

Die geehrten Jugendlichen der Radsportgemeinschaft Offenburg-Fessenbach und des Radsportvereins Edelweiß sowie des Musikvereins Fessenbach zusammen mit Ortsvorsteher Paul Litterst, der allen mit einem Gutschein für das geleistete Engagement dankte.

Foto: Ursula Haß

Ein gutes neues Jahr und Bonne Année: Zweisprachig wurde beim Fessenbacher Neujahrsempfang der Start ins Jahr 2013 begangen. In Anwesenheit einer Delegation aus dem Elsass gab es neben vielen Ehrungen und dem Dank an engagierte Bürger auch einen Rückblick.

Offenburg-Fessenbach. Es war eine lange Gratulationstour quer durch die Reblandhalle, als sich die zahlreichen Gäste von hüben und drüben gegenseitig »Ein gutes neues Jahr« und »Bonne Année« wünschten. Ortsvorsteher Paul Litterst konnte beim Neujahrsempfang in Fessenbach nämlich Bürgermeister Dennis Heitz aus Zellwiller mit einer Delegation ebenso begrüßen wie seine Kollegen aus den Nachbarorten, Bürgermeister Markus Vollmer und Altbürgermeister Hermann Litterst aus Ortenberg, Toni Vetrano aus Durbach und Ulrich Hartmann aus Rammersweier sowie Hebert Lenz, den stellvertretenden Ortsvorsteher von Zell-Weierbach. Ein herzliches Willkommen galt auch Kaplan Ralph Walterspacher, Alexander Riedle als Vertreter der WG Fessenbach, den Kollegen des Ortschaftsrates, der Schule und der Kita, Markus Bruder von den Bacchusfreunden und den Vertretern der Vereine und sonstigen Institutionen.

Der Neujahrsempfang stellt immer eine Gelegenheit dar, allen zu danken, die in der dörflichen Gemeinschaft mitgewirkt haben, und Ehrungen auszusprechen. Fessenbach hat derzeit 1336 Einwohner, wobei neun neue Erdenbürger hinzukamen, denen neun Verstorbene gegenüberstanden. Dem Fessenbacher Ortschaftsrat dankte Paul Litterst für den kooperativen und ehrlichen Dialog. Auch die personelle Situation wurde gestreift, denn mit dem Ausscheiden von Angelika Albers kamen zwei neue Kräfte mit Petra Litterst und Sabine Rieger ins Rathaus.

An Investitionen im Hoch- und Tiefbau wurden getätigt: Fertigstellung der zweiten Hälfte des Panoramawegs mit 30000 Euro, 20000 Euro wurden für die Erneuerung der Straße Im Erb für die Neuvermessung bereitgestellt. Im Hochbau kostete die Deckensanierung der Schule etwa 50000 Euro, die Renovierung des Rathauses circa 35000 Euro und sonstige Reparaturen an Gebäuden ungefähr 10000 Euro. Die Kosten für die Stützmauer und Neuanpflanzungen an der Reblandhalle betrugen rund 25000 Euro, die für die Möblierung der Reblandhalle wird mit circa 54000 Euro beziffert.

Neue Stühle kamen an

Die neuen Stühle konnten erstmals im Rahmen des Neujahrsempfang ausprobiert werden, und das erste Fazit lautete: Optisch schön und auch bequem. Ortsvorsteher Litterst ging kurz auf die gute finanzielle Situation der Stadt Offenburg ein. In einzelnen Positionen des budgetierten Fessenbacher Haushalts kam es zu kleineren Verbesserungen, was auch teilweise den örtlichen Vereinen zugute kam.

»Gerade das ehrenamtliche Engagement der Bürger in den Vereinen kann nicht hoch genug eingeschätzt werden«, hob Litterst hervor. In den Fessenbacher Vereinen werden über 100 Kinder und Jugendliche betreut. In diesem Jahr hatten die sportlichen Vereine mit zehn Ehrungen, die Radsportgemeinschaft Offenburg-Fessenbach und der Radsportverein vor dem Musikverein mit drei geehrten Jugendlichen die Nase vorn (siehe Kasten).

Die Kinder und Jugendlichen hatten sich zahlreiche Siege und Top-Platzierungen erkämpft oder bronzene, silberne und goldene Leistungsabzeichen in der Musik abgelegt. Sie alle erhielten Gutscheine.

Aufgelistet: Die Geehrten

Folgende Personen sind beim Neujahrsempfang geehrt worden:

Radsportgemeinschaft Offenburg-Fessenbach: Anna Seier, Mike Egger, Moritz Backofen, Celina Wiedemer und Jakob Niemeyer.
Radsportverein: Laura Kaiser, Laura Eble, Céline Bublitz, Philipp Eble und Jessica Wurth.
Musikverein: Gustav Hillenbrand, Raphael Kukla und Rachel Rösch.

Für die Betreuung im Fessenbacher Kindertreff der Kolpingsfamilie wurden Claudia Bürkle, Andrea Klumpp, Luitgard Müller und Susanne Wieland-Zeller geehrt.