Archiv der Kategorie: Rennrad Saison 2017

Philip Hund Gesamtsieger LBS Cup Baden Württemberg

Matthias Huber gewinnt Radklassiker in Reute, RSG gewinnt LBS Vereinswertung

Auf ein äußerst erfolgreiches Wochenende können die Nachwuchsradsportler der RSG Offenburg Fessenbach zurück blicken. Mit der Baden Württembergische Landesverbandsmeisterschaft-Bahn in Öschelbronn  und dem 61. Radklassiker „Rund um Reute“ wurden am vergangenen Wochenende die letzten beiden Etappen der Jugend und Junioren Rennserie LBS CUP Baden-Württemberg ausgetragen. Am Freitagabend 18 Uhr war Startschuss für die 4  Omniumswertungen  der Jugend und Juniorenfahrer auf der Radrennbahn im schwäbischen Öschelbronn wo die Baden-Württembergischen Meister der Sprintdisziplinen ermittelt wurden. Gleichzeitig galt es aber auch in der 8. Etappe des LBS Cups die letzten wichtigen Punkte zu erobern kurz vor der finalen Schlussetappe am Sonntag in Reute. In der Juniorenklasse dominierten die Sprintstarken RSG Fahrer Philip Hund und Max Müller in allen Disziplinen und konnten so mit der 2. Gesamtplatzierung von Philip Hund und dem 3. Platz von Max Müller das Podium teilen. Matthias Huber erreichte den  guten Platz 5 in der Gesamtwertung der männlichen Jugend.

Am Sonntag stand dann im Rahmen des Radklassikers in Reute bei Freiburg die letzte der insgesamt 9 gefahrenen Etappen auf dem Programm. Auch hier riss die Erfolgsserie der RSG Sportler nicht ab denn der Oberkircher Matthias Huber sorgte für ein Paukenschlag mit dem Sieg des Jugendrennens trotz der starken Konkurrenz die im Aufgebot stand. Tim Wehrle fuhr hier auf Rang 13.  Auch die Junioren Hund und Müller liesen es wieder krachen und so konnte auch hier mit dem 3. Platz von Philip Hund das Podest in den Farben der RSG erleuchten. Aufgrund der Top Ergebnisse der Beiden konnte sich so Philip Hund den Sieg in der Gesamtwertung des LBS CUPs sichern und Max Müller den hervorragenden 2. Platz der Gesamtwertung belegen. Darüber hinaus ging auch der Pokal des besten LBS Vereinsergebnisses an die RSG Sportler Huber, Wehrle, Benz, Müller und Hund. Im Rahmen des Radklassikers am Sonntag fand für die Schülerklassen auch der.6  Lauf zum BaWü Schüler-Cup statt. In der Klasse U15 konnte Leon Heinemann im Massensprint der Verfolgergruppen zweier Ausreiser den 5. Platz belegen, Tassilo Benz sprintete auf Rang 9, Pascal Hund 19. und Lukas Nock 21. Im Rennen der jüngsten Lizenz klasse der 9 und 10 jährigen Jungs  konnte Benedikt Benz seine Siegesserie auch fort setzen und gewann auch diese Etappe im Sprint mit rund 3 Sekunden auf die Verfolger.

Gewinner LBS CUP Baden-Württemberg
Von links
Max Müller und Philip Hund 
Erfolgreich im Finale in Reute
Von links:
Tassilo Benz, Benedikt Benz, Tim Wehrle, Leon Heinemann, Matthias Huber

 

Max Müller wiederholt den Sieg in Ebringen vom Vorjahr.

Die Radsportler der RSG  Offenburg Fessenbach waren am Wochenende bei zwei wichtigen Rennen für unterschiedliche Rennserien der Schüler, Jugend und Juniorenklassen am Start.

Am Samstag fand im schwäbischen Ottenbach eine weitere Etappe zum LBS Cup Baden Württemberg für die Jugend und Juniorenfahrer statt. Die  1,2 km lange Runde mussten die männliche Jugend U17 35 mal fahren. Matthias Huber konnte sich auf dem 5. Platz behaupten und Tim Wehrle belegte den 13. Platz. In der Juniorenklasse der männlichen U19 die 45 Runden absolvieren mussten konnte sich ein Fahrer 45 Sekunden nach vorne Absetzten und wurde auch vom restlichen Feld nicht mehr gestellt. Die weiteren Platzierungen wurden im Sprint entschieden. Philip Hund konnte hier den Top 3. Platz für sich verbuchen, Max Müller fuhr dicht dahinter auf Rang 6.

Am Sonntag fand dann im heimischen Ebringen bei Freiburg der Ebringer Radrenntag statt. In den Schülerklassen ging es um wichtige Punkte im BAWÜ Schüler Cup. Benedikt Benz legte im ersten Rennen des Tages gleich vor, kontrollierte das Starterfeld  von Anfang an und holte sich neben einigen Prämienwertungen dann auch den Gesamtsieg  in der Klasse der 9 und 10 Jährigen Jungs.  In der Schülerklasse U15  schaffte es Tassilo Benz im Sprint der Verfolgergruppe mit dem 10 Platz noch in die Top Ten. Pascal Hund erreichte den 13. Platz und Lukas Nock fuhr auf Rang 16. In der Juniorenklasse fuhr Tim Wehrle mit dem 7. Platz auch auf ein Top Ergebnis. Im Juniorenrennen der 16 bis 18 Jährigen gab es ein packendes Finnisch unter den beiden starken RSG Sportler Max Müller und Philip Hund. Nach dem das Rennen im Verlauf  von Müller und Hund gut kontrolliert wurde lieferten sich die beiden Vereinskollegen im Zielsprint ein spannendes Duell was letztendlich Max Müller für sich entscheiden konnte.

 

Foto: Von Links
Philip Hund, Maximilian Müller

RSG Doppelsieg von Matthias Huber und Philip Hund

Benedikt Benz wird 2. Im MTB Kids Cup Baden Württemberg in Freiburg

 

Am vergangenen Wochenende waren die Radsportler der RSG Offenburg Fessenbach an den unterschiedlichsten Orten und Veranstaltungen deutschlandweit  am Start. Ein herausragendes Ergebnis konnten hier  Jugendfahrer Matthias Huber und Juniorenfahrer Philip Hund beim Radklassiker „Großer Preis der Sparkasse Südliche Weinstraße“ in Roschbach, Rheinland-Pfalz erzielen. Auf der schnellen Strecke durch die Pfälzer Weinberge mit einem knackigen 200 Meter Anstieg ins Ziel konnten beide in Ihrer Klasse gewinnen und den Doppelsieg mit nach Hause nehmen. Tim Wehrle beendete das Jugend Rennen im Bereich des Hauptfeldes. Nicht weit  von Roschbach entfernt fand die diesjährige Süd-Pfalz-Tour der Schüler statt. Hier startete der Durbacher  Pascal Hund in der Landesverbandsmanschaft Team Breisgau und konnte nach den drei Etappen mit einem Zeitfahren und zwei Rundstreckenrennen in der Gesamtwertung von etwa 150 Starter Platz 80 belegen. Am Wochenende fand auch die deutsche Bahnmeisterschaft der Schülerklassen in Köln statt. Als einziger Offenburger  nahm RSG U15 Schülerfahrer Leon Heinemann  den Weg nach Köln auf sich und konnte da aber seine Sprinterqualitäten voll unter Beweis stellen. Im Omnium mit 4 Disziplinen  konnte Heinemann in der Gesamtwertung den Top 21. Platz belegen. Auch Seniorenfahrer Uwe Waslikowski startete am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften Straße der Senioren in Görlitz in Sachsen. In dem sehr anspruchsvollem Rennen über eine Distanz von 88 km wurde eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 Km/h gefahren. Waslikowski erreichte das Ziel in einer Verfolgergruppe zweier Ausreiser und sprintete auf den hervorragenden 23. Platz. In Freiburg fand bereits am Samstag der 5. Lauf zum Pactimo Kids Cup, der MTB Rennserie Baden Württemberg der Nachwuchsklassen statt. Benedikt Benz konnte gleich an der ersten Steigung nach dem Start attackieren und einige Plätze der 54 gestarteten so schon früh erobern. Im zweiten Anstieg  fuhr er bis an die Spitze und konnte bis 1km vor dem Ziel die Führung halten. Eine kurze Unachtsamkeit nutze ein Konkurrent und zog vorbei. Trotz starkem Kampf  reichte es nicht mehr zum nochmal ganz nach  vorne zu fahren. Im Ziel belegte Benz dann mit 1 Sekunden Rückstand den Top 2. Platz. Tassilo Benz fuhr ebenfalls ein starkes Rennen und konnte als junger Jahrgang startend indem großen Teilnehmerfeld der Schülerklasse U15  den 22. Platz belegen.

Von Links: Matthias Huber, Philip Hund

Philip Hund Junioren Sieger beim großen Weinpreis in Achkarren

Weitere starke Podestplätze durch Jacqueline Dietrich und Leon Heinemann

 

Am Sonntag fand in Achkarren am Kaiserstuhl das traditionell stattfindende Straßenradrennen „Großer Weinpreis der WG Achkarren“ statt. Die Rennstrecke war ein ca. 3 km langer Rundkurs mit einem  200 Meter langen und steilen  Anstieg der den jungen Radsportler einiges abverlangte.

So mussten die Schüler der Klasse U15 den Kurs 6 mal bewältigen. Der Offenburger Leon Heinemann konnte sich hier in einer 5 Gruppe absetzten und sicherte sich dann im Zielsprint der Gruppe Platz 3. Pascal Hund erreichte hier Platz 11 und Lukas Nock fuhr auf den 13. Platz. In der Jugendklasse die insgesamt 30 km fuhren war die Situation ähnlich mit zwei Ausreiser die das Feld ziehen lassen musste. Im Sprint der Verfolger sicherte sich der Oberkircher Matthias Huber den 5. Platz. Tim Wehrle erreichte hier Platz 11. In der Juniorenklasse mussten 15 Runden absolviert werden. Auch hier konnte sich RSG Fahrer Philip Hund mit zwei weiteren Junioren und vier Seniorenfahrer von den restlichen Fahrern absetzten. Hund sicherte sich während des Rennens 3 Prämienwertungen und konnte sich auch im Schlusssprint gegen die Konkurrenz durchsetzen und gewann das anspruchsvolle Juniorenrennen.

Im Frauen Elite Rennen fuhr Jacqueline Dietrich für die RSG Offenburg Fessenbach startend. Auch sie konnte sich auf den 15 Rennrunden mit einer weiteren Fahrerin einen Abstand zum Verfolgerfeld heraus fahren. In einem packenden Zielsprint musste Dietrich leider mit 0,2 Sekunden Rückstand der Mitstreiterin den Vortritt lassen und freute sich aber über den hervorragenden 2. Platz.

Philip Hund, Sieger im Juniorenrennen