Archiv der Kategorie: RSG Offenburg-Fessenbach

Philip Hund Gesamtsieger LBS Cup Baden Württemberg

Matthias Huber gewinnt Radklassiker in Reute, RSG gewinnt LBS Vereinswertung

Auf ein äußerst erfolgreiches Wochenende können die Nachwuchsradsportler der RSG Offenburg Fessenbach zurück blicken. Mit der Baden Württembergische Landesverbandsmeisterschaft-Bahn in Öschelbronn  und dem 61. Radklassiker „Rund um Reute“ wurden am vergangenen Wochenende die letzten beiden Etappen der Jugend und Junioren Rennserie LBS CUP Baden-Württemberg ausgetragen. Am Freitagabend 18 Uhr war Startschuss für die 4  Omniumswertungen  der Jugend und Juniorenfahrer auf der Radrennbahn im schwäbischen Öschelbronn wo die Baden-Württembergischen Meister der Sprintdisziplinen ermittelt wurden. Gleichzeitig galt es aber auch in der 8. Etappe des LBS Cups die letzten wichtigen Punkte zu erobern kurz vor der finalen Schlussetappe am Sonntag in Reute. In der Juniorenklasse dominierten die Sprintstarken RSG Fahrer Philip Hund und Max Müller in allen Disziplinen und konnten so mit der 2. Gesamtplatzierung von Philip Hund und dem 3. Platz von Max Müller das Podium teilen. Matthias Huber erreichte den  guten Platz 5 in der Gesamtwertung der männlichen Jugend.

Am Sonntag stand dann im Rahmen des Radklassikers in Reute bei Freiburg die letzte der insgesamt 9 gefahrenen Etappen auf dem Programm. Auch hier riss die Erfolgsserie der RSG Sportler nicht ab denn der Oberkircher Matthias Huber sorgte für ein Paukenschlag mit dem Sieg des Jugendrennens trotz der starken Konkurrenz die im Aufgebot stand. Tim Wehrle fuhr hier auf Rang 13.  Auch die Junioren Hund und Müller liesen es wieder krachen und so konnte auch hier mit dem 3. Platz von Philip Hund das Podest in den Farben der RSG erleuchten. Aufgrund der Top Ergebnisse der Beiden konnte sich so Philip Hund den Sieg in der Gesamtwertung des LBS CUPs sichern und Max Müller den hervorragenden 2. Platz der Gesamtwertung belegen. Darüber hinaus ging auch der Pokal des besten LBS Vereinsergebnisses an die RSG Sportler Huber, Wehrle, Benz, Müller und Hund. Im Rahmen des Radklassikers am Sonntag fand für die Schülerklassen auch der.6  Lauf zum BaWü Schüler-Cup statt. In der Klasse U15 konnte Leon Heinemann im Massensprint der Verfolgergruppen zweier Ausreiser den 5. Platz belegen, Tassilo Benz sprintete auf Rang 9, Pascal Hund 19. und Lukas Nock 21. Im Rennen der jüngsten Lizenz klasse der 9 und 10 jährigen Jungs  konnte Benedikt Benz seine Siegesserie auch fort setzen und gewann auch diese Etappe im Sprint mit rund 3 Sekunden auf die Verfolger.

Gewinner LBS CUP Baden-Württemberg
Von links
Max Müller und Philip Hund 
Erfolgreich im Finale in Reute
Von links:
Tassilo Benz, Benedikt Benz, Tim Wehrle, Leon Heinemann, Matthias Huber

 

Pirmin Benz 3. bei Junioren Bundesligarennen in Auenstein

Inge Hund gewinnt Marathon in Kirchzarten, Benedikt Benz 1. in der U11

 

Ilsfeld / Auenstein: Bereits zum 15. Mal  veranstaltete die FISA Ilsfeld-Auenstein im Rahmen der Auensteiner Radsporttage die Doppelveranstalltung mit zwei Bundesligarennen der Junioren U19 an einem Wochenende. Am Samstag erwartete die Rennläufer die kleine Runde rund um die beiden Teilorte Auenstein und Helfenberg. Es mussten insgesamt 98 km mit bergigem Profil gefahren werden. Am Sonntag ging es dann auf der Königsetappe richtig zur Sache. Die 9 km lange Rundstrecke  mit einem Rebberg mit 190 Höhenmeter mussten insgesamt 13 mal gefahren werden. Mit 118 Km Gesamtstrecke und 2500 Höhenmeter bei Temperaturen um die 33 Grad eine Herausforderung für die 16 bis 18 Jährigen. Mit insgesamt 14 Bundesligamannschaften  mit teilweise bis zu 13 Fahrer im Team ein hochkarätiges Starterfeld. Von der RSG Offenburg Fessenbach starteten für das 6 köpfige MLP Team des Landesverband Baden Max Müller, Philip Hund und Pirmin Benz. Im ersten Rennen am Samstag prägte das Rennen meist ein geschlossenes Fahrerfeld dennoch aber sehr hohes Tempo. Pirmin Benz fühlte sich während des Rennverlaufes recht gut hatte dann aber zweimal hintereinander ein Defekt an einem Laufrad und musste nach dem Radwechsel jedes Mal wieder fürs neue ans Fahrerfeld ran fahren was in letztendlich viele Körner kostete. Zusammen mit Philip Hund erreichte er das Ziel im Massensprint und beendete das Rennen mit 2 Sek Rückstand auf den Sieger auf Platz 12 gefolgt von Hund mit Platz 16. Müller fuhr auf Rang 57. Am Sonntag ergab das extreme Profil dem Rennen einen anderen Charakter. Recht schnell teilte sich das mit über 100 Mann starke Feld in kleine Gruppen. Die 30 köpfige Spitzengruppe fuhr bis ca. 25 Km vor Rennende noch geschlossen. Nach der letzten Sprintwertung zog der amtierende Junioren Vize Weltmeister Märkel durch, setzte dann eine unerwartete Attake und konnte relativ schnell eine große Lücke reißen. Das Feld war sich nicht einig und reagierte nicht. Pirmin Benz nutzte dann auch diese Chance und zog hinterher. Der Attacke von Benz konnte nur ein Fahrer folgen und dies bis ins Ziel. Leider konnte Benz den Sprint um Platz zwei nicht für sich entscheiden, freute sich aber dennoch auf einen starken dritten Platz. Philip Hund gewann den Sprint  einer Verfolgergruppe und belegte den 19. Platz. Max Müller erreichte den Platz 58.

Am Sonntag fand in Kirchzarten der legendäre „Black Forest Ultra Bike Marathon 2017“ statt. Auch hier waren Mitglieder der RSG mit am Start. Seniorin Inge Hund aus Durbach sagte vor dem Start der 117 km langen Strecke Ihr Ziel ist ankommen. Sie hatte dann Ihr Ziel auch mit Bravur erreicht den sie kam sogar als zeitschnellste Ihrer Altersklasse der Senioren 3 ins Ziel. Bereits am Samstag fand auch im Rahmen des Marathons ein Rennen zur Schüler KidsCup Serie in Kirchzarten statt. Hier konnte Benedikt Benz im beachtlichen Starterfeld von 64 Jungs das Rennen der Schülerklasse U11 gewinnen. Tassilo Benz erreichte als junger Jahrgang startend in der Klasse U15 einen guten 22. Platz.  

Gute Toppten Platzierungen bei BAWÜ in Mittelbuch

Benedikt Benz gewinnt U11 Schülerrennen

Am vergangenen Sonntag fand im württembergischen Mittelbuch, Kreis Biberach a. d. Riss die Baden Württembergischen Meisterschaften Einer, Straße statt. Insgesamt waren von der RSG Offenburg Fessenbach 7 Nachwuchsfahrer am Start. Die schön gelegene Rennstrecke, einem Rundkurs von 9,6 Km mit etwa 100 Höhenmeter pro Runde konnten die jungen Radsportler und Zuschauer nur bedingt  genießen da es den ganzen Tag regnete und kalt war. Benedikt Benz aus Ohlsbach trotze aber den Bedingungen und konnte gleich im ersten Rennen  der 9 und 10 Jährigen einen sicheren Sieg für sich verbuchen.  Im starken Feld  der Schüler U15 konnte Tassilo Benz als junger Jahrgang startend auf den 16. Platz fahren. Im Rennen der männlichen Jugend U17 mussten insgesamt 4 Runden gefahren werden. Matthias Huber erreichte hier den guten 8. Platz, Tim Wehrle 17. Und Jonas Kiefer erreichte Platz 26. Bei den Junioren die eine Distanz von 60 km hatten konnten mit Pirmin Benz  Platz 5 und Max Müller Platz 8 zwei weitere Toppten Platzierungen erreicht werden.

Pirmin Benz 2. Platz beim Radklassiker „Rund um den Finanzplatz“

Team MLP  LV Baden holt sich Bundesligasieg in der Junioren Mannschaftswertung

 

Eschborn Frankfurt;  Einen großen Erfolg konnte das MLP Junioren Bundesligateam vom Landesverband Baden mit dem Mannschaftssieg  beim legendären immer am ersten Mai traditionell statt findenden Bundesligaauftaktrennen in Eschborn Frankfurt „Rund um den Finanzplatz“ feiern. Die Mannschaftswertung ergab sich aus der Gesamtzeit der ersten drei Fahrer des Teams. So konnte Pirmin Benz mit einem taktisch sehr gut gefahrenen Rennen mit dem 2. Platz seinen bisher größten Erfolg seiner Kariere feiern und einen großen Beitrag zum Teamsieg leisten. Die weiteren Fahrer RSG Mitglied Philip Hund,  Nils Weißpfennig, Oberhausen und Nikolas Einhaus, Forchheim fuhren ebenfalls sehr gute Resultate ein um den Sieg zu sichern.  Aufgrund von Dauerregen und Temperaturen um die 4 Grad auf dem großen Feldberg im Taunus waren die Bedingungen so widrig das viele Fahrer das Rennen nicht zu Ende fahren konnten.  Das parallel zu den Profis auf der teilweise selben Strecke ausgetragene Juniorenrennen  verlief über 127 km und beinhaltete 4 Bergwertungen und mehrere Sprintwertungen. Das von mehreren Ausreisversuchen geprägte Rennen ging bei ca. KM 100 in die entscheidende Phase als eine Gruppe von 5 Mann einen größeren Abstand auf das Hauptfeld heraus fahren konnte. Benz witterte eine Chance und sprang mit einer Solofahrt der 5er Gruppe hinter her und konnte tatsächlich auf die Gruppe auf fahren. Das Tempo wurde dann auf die letzten 20 km richtig hoch so das 3 Fahrer aus dieser Spitzengruppe raus fielen. Die letzten 10 km wurden auf dem Rundkurs in der Innenstadt Rund um die „alte Oper“ gefahren. Ein weitere Fahrer musste in der vorletzten Runde dem Tempo nachgeben und viel zurück. Benz und sein für Bayern startenden Kontrahent lieferten sich letztendlich im Zielsprint ein Fotofinish wo kaum zu sehen war ob der Sieger um cm oder nur noch mm die Nase vorne hatte. Mit einer Fahrzeit von 3 Std 22 Min. für eine Regenfahrt eine beachtliche Leistung. Benz konnte auch eine Bergwertung gewinnen und den 2. Platz in der Gesamtbergwertung erreichen.

Im Rahmen der großen Veranstaltung in Frankfurt wurden auch Rennen in den Schülerklassen angeboten. So konnten die Jüngsten sich auf dem Innenstadtkurs am Finanzplatz auch auf einer ganz großen Bühne zeigen. Benedikt Benz konnte in der Klasse der 9 und 10 Jährigen sogar den 3. Platz gewinnen. Tassilo Benz erreichte unter starker Konkurrenz einen guten 18. Platz.

Leon Heinemann 2. Platz beim RegioCup in Volkertshausen

Auch bei anderen am Wochenende gefahrenen Rennen konnten die RSG Nachwuchsfahrer am langen Wochenende gute Ergebnisse erreichen. So konnte Leon Heinemann am Montag beim RegioCup Kriterium in Volkertshausen in der Klasse U15 den 2. Podest Platz erreichen. Pascal Hund wurde 8.

Auch Sonntag fand ein Straßenrennen in Sinzheim statt wo folgende Platzierungen erreicht wurden: U11 2. Benedikt Benz, U15 Tassilo Benz 9, Pascal Hund 12, Lukas Nock ausgeschieden aufgrund Sturz, U17 Tim Wehrle 5, Matthias Huber 9, Jonas Kiefer 13.