RSG Offenburg-Fessenbach blickt auf ein erfolgreiches Rennwochenende zurück

Äußerst erfolgreich gingen die Nachwuchsfahrer der RSG Offenburg-Fessenbach am vergangenen Wochenende bei den Sraßenradrennen in Wyhl (Kaiserstuhl) und in Reute bei Emmendingen zu Werke. Die Erfolgsbilanz lautet: drei Siege, ein zweiter und ein dritter Platz.
Beim erstmals ausgetragenen „1.BELLE Afterwork Kriterium“ der Gemeinde Wyhl (Kaiserstuhl) waren mit Philipp Hund und Pirmin Benz zwei Fahrer von der RSG Offenburg-Fessenbach am Start. Es war ein taktisch geführtes Rundstreckenrennen, gespickt mit zahlreichen Überraschungsangriffen. Bis kurz vor dem Zieleinlauf sammelte sich die Spitzengruppe aber wieder. Letztendlich war Philipp Hund im Zielsprint der Schnellste und sicherte sich den Sieg. Dicht dahinter verfehlte sein Teamkollege Pirmin Benz den Podestplatz nur knapp und wurde Vierter.

Auch beim 58. Radklassiker in Reute wartete die Radsportjugend der RSG Offenburg-Fessenbach beim GVS Erdgas Schüler Cup und im Finale des LBS CUP mit bemerkenswerten Rennresultaten auf.
Bei den jüngsten Lizenzfahrern der 9- und 10jährigen Schüler sicherte sich Tassilo Benz nach einem packenden Schlusssprint in einer kleinen Gruppe einen sehr guten zweiten Platz.
In der Altersklasse U13 meisterten die RSG-Fahrer André Gris, Leon Heinemann, Jonas Kiefer und Jannis Krellmann bei schweißtreibenden Temperaturen die 17 Kilometer Renndistanz mit Bravour und fuhren geschlossen im Hauptfeld über die Ziellinie.
In der Schülerklasse U15 gab es während der fünf Runden und knapp 25 Kilometer einige Ausreißversuche von einzelnen Fahrern. Das hohe Tempo und das relativ starke Niveau der großen Führungsgruppe ließ dies jedoch nicht zu. Im dicht gedrängten Zielsprint von ca. 15 Rennfahrern konnte wieder Philipp Hund mit seiner starken Sprinterqualität überzeugen und sicherte sich auch in diesem Rennen den Sieg. Knapp dahinter konnte Pirmin Benz einen guten 5.Platz sichern. Ebenfalls noch in der Spitzengruppe belegte Max Müller den 15. Platz.
Beim Hobby- und Einsteigerrennen der jüngsten Teilnehmer konnte Benedikt Benz seinen zum Teil drei Jahre älteren Widersachern trotzen und sprintete als Erster durch das Ziel.
Für einen krönenden Abschluss sorgte die Bundesligafahrerin Jacqueline Dietrich, die bei den U19-Juniorinnen einen starken dritten Rang einfuhr.
DSC_7674(1)

Beim Radrennen in Reute siegte U15-Fahrer Philipp Hund (Mitte) vor seinem RSG-Teamkollegen Pirmin Benz (Zweiter von links), der einen guten fünften Platz belegte.