Trainingstag für Mountainbiker und Crossradfahrer stieß auf große Resonanz

Offenburg-Fessenbach. Auf großes Interesse stieß das von der RSG Offenburg-Fessenbach ausgerichtete Cross- und Mountainbike-Training am vergangenen Sonntag auf dem Gelände des Schuckshofs in Fessenbach. Zahlreiche Radsportler, darunter auch einige Teilnehmer von im Badischen Radsportverband (BRV) organisierten Vereinen, fanden sich auf dem eigens dafür hergerichteten Trainingsgelände ein, um ihre fahrtechnischen Fähigkeiten zu vervollkommnen bzw. um neue Erfahrungen im Umgang mit dem Cross- bzw. Mountainbike auf unebenem Gelände zu sammeln.

Auf einem Rundkurs rund um das Spielplatzgelände des Schuckshofs galt es, verschiedene Schikanen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zu meistern. Einige Teilsequenzen führten die Radsportler abseits der befestigten Wege in teils steiles Waldterrain hinein, was von den Trainingsteilnehmern ein Höchstmaß an Geschicklichkeit und Kraftanstrengung erforderte. Geübt wurde auch das Befahren unterschiedlicher Bodenbeschaffenheiten, wie beispielsweise Sand, Schotter oder Waldboden. Eine besondere Herausforderung stellte das Durchqueren von Hindernispassagen dar.

Johannes Hund, Referent für Cross-Sport beim BRV, hatte als verantwortlicher Organisator keine Mühen gescheut, für die zahlreich erschienenen Gelände-Pedaleure eine interessante und abwechslungsreiche Trainingstrecke herzurichten. Besonders freuen durfte er sich aber auch über die gute Resonanz teilnehmender Hobbyfahrer, die hochmotiviert an die Übungsaufgaben herangingen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass die RSG Offenburg-Fessenbach neben Straßenradsport auch Mountainbike- und Crossbikesport anbietet. Interessierte können sich gerne an den Fachwart Offroad, Johannes Hund, unter der Telefonnummer 0781-41872 melden.

 

DSC_7705_XX   DSC_7458_XX

Den Teilnehmern der von der RSG Offenburg-Fessenbach ausgerichteten Trainigsveranstaltung wurde alles abverlangt. Ob auf dem Crossrad (Bild links) oder auf dem Mountainbike (Bild rechts) – alle konnten viele neue Erfahrungen sammeln.

Fotos: Jörg Huber (www.Jd-fotokreativ.de)