Große Konkurrenz auf der rauen Alb beim Bundesliga-Rennen in Münsingen

Im Ziel Fabian Bruder
Im Ziel Fabian Bruder

 

Mountainbiker der RSG Offenburg-Fessenbach fuhren am Wochenende beim

-Bundesligarennen MTB Münsingen 2013- in verschiedenen Kategorien .

Die Biker erwartete am Samstag eine vom Regen der Vorwoche sehr rutschige, aufgeweichte Strecke.

Gleich um 9.00 Uhr starteten in der Kategorie Marathon Fabian Bruder und David Höll. Bruder musste als einer der Jüngsten zum ersten Mal in der Kategorie Männer starten, kam nach 1 : 48 h ins Ziel und wurde 104. von 392 im Gesamtklassement.

Höll durfte noch bei den Junioren U19 fahren und wurde 6. von 9 in dieser Klasse.

Nach dem Marathon gingen die Schüler-Kategorien an den Start. Gleich nach dem Start musste ein steiler Anstieg und danach ein längeres Stück mit heftigem Gegenwind bewältigt werden, bevor es auf Trails in den Wald ging. Vor dem Ziel wurden die in Kälte und Wind wartenden Zuschauer mit den Fertigkeiten der Fahrer in einem größeren Technikparcour belohnt.

Jakob Niemeyer belegte einen sehr guten 7. Platz, ebenso wie Celina Wiedemer, Platz 9.

Gregor Braun (Pl. 41.), Vincent Rösch (Pl.65) und Jan Krankenberg (musste wegen physischer Probleme aufgeben) starteten in der größten und stärksten Gruppe mit insgesamt 79 in Ziel gekommenen Fahrern.

Anna Saier positionierte sich In der U17 weiblich wie gewohnt vorne, sie belegte den 3. Platz  von 15 Fahrerinnen und war Beste im 98er Jahrgang.

Markus Schrempp fuhr in der Kategorie Eliminator Sprint und Benedikt Kipka am Sonntag beim U19 Bundesliga Rennen. Schrempp musste wegen eines Kettenrisses und Kipka wegen physischer Probleme das Rennen vorzeitig beenden.