Gute Resultate Gesamtergebnis Deutschlandcup und DM


Nachdem die letzten zwei  Rennen zur Deutschlandcup Rennserie am 27. Dez in Herford (NRW) und am 28. Dez in Vechta (NDS) wiederum mit sehr guten Platzierungen aller gestarteten RSG  Fahrer unter den Top 20 erfolgreich bestritten war stand nun auch das Endergebnis fest was zugleich auch die Startaufstellung der darauf folgenden Deutsche Meisterschaft war. In der Männlichen Jugendklasse U17,  Jahrgänge1999/2000,  konnte sich Philip Hund den Top 10. Platz in der Gesamtwertung sichern und  demnach zusammen mit Pirmin Benz der guter 16. In der Gesamtwertung wurde einen Startplatz in der zweiten Startreihe bei der DM fest machen. Maximilian Müller ebenfalls ein Starter des jungen Jahrganges kam auf den 29. Platz von über 80 Teilnehmer des Deutschlandcups 2014/15. In der Juniorenklasse U 19 Jahrgang 1997/98  erreichte Yannik Hund, ebenfalls als junger Jahrgang  einen sehr guten 12. Platz in der Gesamtwertung.

 

Extreme Bedingungen bei der DM

Am vergangenen Wochenende 10/11.01. fand im sächsischen Borna nun die Deutsche Querfeldeinmeisterschaften und zugleich Höhepunkt der Crosssaison 2014/15 statt.

Es war alles geboten was die Herzen der Crossfahrer höher schlagen lässt. Die 3,2 km lange Strecke war sehr anspruchsvoll und aufgrund der Nässe auch teilweise sehr schlammig was den Fahrern alles an Kraft abverlangte. Dazu kam der starke Sturm der am Wochenende über Deutschland fegte. Es war im warsten Sinne auch eine Materialschlacht,  wer Glück gehabt hat blieb verschont von einem technischen Defekt. So mussten manche Top Fahrer die auf die ersten Platze gehandelt wurden sich mit hinteren Platzierungen zufrieden geben. Spannend bis zur letzten Runde blieb alles offen. Die RSG Offenburg Fessenbach war mit 6 Teilnehmer  wiederum einer der Top Vereine mit den meisten Startern. Gleich zu Beginn im ersten Rennen errang Uwe Waslikowski in der Seniorenklasse Master 3  in einem großen Starterfeld  den 17. Platz. Im darauffolgenden Rennen der Jugendklasse U 17 wo 55 gemeldete Teilnehmer am Start waren  konnte Philip Hund seine diesjährige Stärke  wiederum abrufen und sicherte sich trotz zweier Stürze noch den 16. Platz. Pirmin Benz hatte Pech und musste aufgrund eines technischen Defekts gleich nach dem Start dem Fahrerfeld hinter her fahren. Durch die aber dann starke Aufholjagt konnte er sich noch Rang 25 sichern. Maximilian Müller ebenfalls durch häufigen Radwechsel ausgebremst erreichte Platz 30. Alle drei Jugendfahrer sind junge Jahrgänge was für nächstes Jahr eine spannende Saison verspricht. In der Männerklasse U23 erreichte der für das Focus CX Elite Team startende RSG Mitglied  Mike Egger einen beeindruckenden 13. Platz. Zu guter Letzt startete Routine Johannes Hund bei den Jedermännern Altersklasse 1 und belegte  wie Sohn Philip den 16. Platz. Die Nachwuchsfahrer der RSG gehen jetzt erstmal in eine kurze Winterpause und starten dann ab Februar mit den Vorbereitungen und ersten Trainingslager  in die Sommersaison 2015.

DSC_0272