Kemptener Doppelsieg beim 5. Bacchus-Pokal in Offenburg-Fessenbach

Radsport: Elite-B/C-Radrennen der RSG Offenburg-Fessenbach musste wegen Notarzt-Einsatz vorzeitig beendet werden

 

Mit einem Kemptener Doppelsieg endete das Radrennen der RSG Offenburg-Fessenbach um den 5. Bacchus-Pokal am vergangenen Sonntag in der Amateur-Klasse der B/C-Elite-Fahrer. Steffen Hannes Greger vom RSC Kempten siegte mit einer Minute und 19 Sekunden Vorsprung souverän vor seinem Vereinskollegen Andreas Mayr. Dritter wurde Benjamin Schlubkowski vom RSC Komet Ludwigsburg.

Offenburg-Fessenbach.  Dabei sah es anfangs des 60 Kilometer langen Rennens nach einem ganz anderen Sieger aus. Schon frühzeitig setzten sich Thomas Singer (RSC Kempten) und Thomas Schlubkowski (RSC Komet Ludwigsburg) vom Hauptfeld ab und drehten bis zum 17. Durchlauf einsam ihre Runden. Von dort an übernahm der spätere Sieger Steffen Hannes Greger das Kommando und zog dem Verfolgerfeld kontinuierlich davon. Versuche des Hauptfeldes, zum Entreißer wieder aufzuschließen, schlugen jedoch deshalb fehl, weil man sich untereinander nicht einigen konnte, wer denn nun das Tempo machen sollte. Allein Moritz Backofen von der RSG Offenburg-Fessenbach war als treibende Kraft immer wieder bestrebt, das Tempo im Verfolgerfeld zu forcieren. Durch eine taktische Meisterleistung gelang es jedoch Andreas Mayr vom RSC Kempten, das Verfolgerfeld vor seinem in Führung liegenden Vereinskollegen in Schach zu halten. Am Ende war der Abstand zu groß, um Greger nochmals gefährlich zu werden. Spätestens fünf Runden vor Schluss stand fest, dass nur noch ein Sturz des Führenden den Sieg hätte verhindern können. Letztlich war es dann eine Notarzt-Einsatzfahrt auf der Rennstrecke, die die Renn-Jury dazu veranlasste,  das Radrennen vorzeitig nach 57 Kilometern zu beenden. Den überragenden und souveränen Tageserfolg des jungen Allgäuers, der in der Vergangenheit bereits das Trikot der Racing Students trug, schmälerte dies allerdings in keiner Weise..

Neben den Amateurfahrern der B/C-Klasse gingen auch die Schülerklassen an den Start, um wichtige Punkte um den diesjährigen Baden-Pokal einzufahren. Dabei bildete das Straßen-Radrennen der RSG Offenburg-Fessenbach den Auftakt zur acht  Einzelrennen umfassenden Rennserie.

In der männlichen Schülerklasse U17 gewann Frederik Einhaus (RSV Forchheim) vor Manuel Ehrhardt (RSV Hofweier) und Maximilian Lehr (Team Radsport Rhein-Neckar)

Besonders spannend ging es im 18 Kilometer langen Rennen der männlichen U15-Klasse zu. In einer sechsköpfigen Ausreißergruppe, darunter die Fahrer der RSG Offenburg- Fessenbach, Jakob Niemeyer, Pirmin Benz und Maximilian Müller, ging es lediglich um die Frage, wer den Tagessieg für sich entscheiden würde. Mit einem fulminanten Schlussspurt mobilisierte Jakob Niemeyer nochmals all seine Kräfte und setzte sich knapp, aber überlegen gegen seinen Kontrahenten Luis Hild von der RVC Concordia Reute durch. Dritter wurde Philip Hund vom RSV Staubwolke Haslach, der sich vor den Viertplatzierten Pirmin Benz von der RSG Offenburg-Fessenbach katapultierte. Dessen Vereinskollege Max Müller belegte einen beachtlichen fünften Platz in der Tageswertung.

Auch im Rennen der männlichen U13-Fahrer wurden den zahlreichen Zuschauern an der Rennstrecke packende Duelle geboten. Zwar vermochte keiner der Konkurrenten dem späteren Sieger Benjamin Boos (RSV Schwalbe Ellmendingen) auch nur annähernd Paroli zu bieten, Felix Bauer (2./RSV Hofweier) und André Gris (3./RSG Offenburg-Fessenbach) schafften aber dennoch in überzeugender Manier den Sprung aufs Podium.

Im Rennen der jüngsten Lizenzfahrer in der männlichen U11-Klasse musste sich RSG-Fahrer Tassilo Benz lediglich Matteo Groß vom RVC Reute geschlagen geben, behauptete sich jedoch vor dem Drittplatzierten Janik Julius (RSV Ellmendingen).

 

Für die RSG Offenburg –Fessenbach gingen beim heimischen Radrennen in Fessenbach folgende Fahrer mit entsprechenden Endplatzierungen an den Start:

Moritz Backofen (Amateure B/C-Klasse / 22. Platz), Patrick Wurz (Amateure B/C-Klasse / vorzeitige Beendigung des Rennens), Ignacio Lausen (Schüler U 17 / technischer Defekt), Catalina Lausen (Schülerinnen U17 / 4. Platz),  Jakob Niemeyer (Schüler U15 / 1. Platz), Pirmin Benz (Schüler U15 / 4. Platz), Max Müller (Schüler U15 / 5. Platz), Jonas Bender (Schüler U15 / 9. Platz), Robin Lehre (Schüler U15 / 20. Platz), André Gris (Schüler U13 / 3. Platz), Leon Heinemann (Schüler U13 / 5. Platz), Jannis Krellmann (Schüler U13 / 17. Platz), Tassilo Benz (Schüler U 11 / 2. Platz),Leonardo De-Bortoli (Einsteiger U 15 / 2. Platz), Jan Koger (Einsteiger U15 / 3. Platz), Niklas Benz (Einsteiger U13 MTB / 3. Platz), Benedikt Benz (Einsteiger U11 / 4. Platz), Martina Lausen (Einsteigerinnen U11 / 7. Platz).

 

 

 P1110452

Im Rennen der B/C-Elite-Fahrer versuchte Moritz Backofen von der RSG Offenburg-Fessenbach  (Dritter von rechts) immer wieder das Tempo im Verfolgerfeld zu forcieren.

 

 P1110483

 Im Rennen der B/C-Elitefahrer siegte Steffen Hannes Greger (RSC Kempten, Mitte) überlegen vor seinem Teamkollegen Andreas Mayr (links) und Benjamin Schlubkowski (RSC Komet Ludwigsburg, rechts).

 

 P1110442

Jakob Niemeyer (RSG Offenburg-Fessenbach, Mitte) siegte in der Schülerklasse U15 souverän vor Luis Hild (RVC Reute, links) und Philipp Hund (RSV Staubwolke Haslach, rechts).

 Weitere Bilder und die Ergebnislisten findet Ihr hier